Catalina

Jede starke Frau musste meist einen sehr harten Weg gehen, 

und auch Catalina ist in ein Leben geboren worden, in dem sie keine Wahl hat und das tun muss, was für die Familia am besten ist. 

Sie fügt sich ihrem Schicksal, doch genau in dieser schweren Zeit entdeckt sie ihre eigene Stärke 

und dass nicht jeder in diesem neuen Leben, in das sie hineingezwungen wird, ihr Feind ist, auch wenn er dazu geboren wurde.

 


Catalinas Leben hat sich komplett geändert, ohne dass sie ein Mitspracherecht gehabt hätte. 

Sie lernt zum Glück schnell, auch immer etwas Gutes aus schweren Zeiten zu ziehen. Vor allem zu Santiago entwickelt sie Gefühle, von denen sie noch nicht einmal gewusst hat und sie findet in ihm einen Verbündeten, mit dem sie niemals gerechnet hätte. 

Doch gerade als sie beginnt, sich in diesem schwierigen Leben zurechtzufinden, bricht ihre alte Welt komplett in sich zusammen.


Catalinas Leben hat trotz des schweren Schicksals, welches ihr durch die Familia auferlegt wurde, eine positive Wendung genommen. Sie liebt ihren Mann Santiago und ihr gemeinsames Leben sehr und genießt es in vollen Zügen, bis sie erneut daran erinnert wird, dass man die Vergangenheit nicht einfach ignorieren kann. Auch wenn sie es niemals wollte, muss sie für ihre Familia kämpfen und versuchen, all das, was ihr Vater erschaffen hat, zu retten. 

Das bedeutet allerdings auch, dass sie ihr neues Leben aufgeben muss und es riskiert, den Mann zu verlieren, den sie über alles liebt. 

Wird Catalina es schaffen, Kolumbien zu retten, ohne dabei alles zu verlieren?